Region Trier

„Unser Ort blüht“ – Gemeinsam für eine artenreiche Zukunft

Eine Initiative von engagierten Bürgern und dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Kreisgruppe Trier-Saarburg

Das Ziel der Initiative ist die Schaffung von mehr insektenfreundlichen Flächen im Siedlungsbereich. Damit helfen wir den zunehmenden Nahrungsmangel für Honigbienen, Wildbienen und Hummeln zumindest im Siedlungsbereich etwas abzumildern. Des Weiteren schaffen wir eine schöne bunte Vielfalt an krautigen Pflanzen und Blumen, wo heute hauptsächlich flächendeckendes Grün vorherrscht.

Das wollen wir durch die Pflanzung von mehr insektenfreundlichen Pflanzen und das Anbringen von Insektenhotels erreichen. Das kann auf größeren öffentlichen Flächen wie Wiesen oder im Kleinen im privaten Garten als Blumensaum oder sogar in Blumenkästen auf dem Balkon erfolgen.

Dafür werden 2 Arten von Saatgut mit einheimischen und artgerechten Blühmischungen vom BUND (Kreisgruppe Trier-Saarburg) in Tütchen bereitgestellt:

  1. Eine kleine Tüte Saatmischung, die zu 90% aus Wildblumen und zu 10% aus Untergräsern besteht und für 1 bis 2 qm ausreicht. Diese Mischung ist auch sehr gut für den Blumentopf oder Blumenkasten zu Hause geeignet.

  2. Eine größere Tüte Saatmischung, die zu 100% aus mehrjährigen Blumen besteht (Wuchshöhe zwischen 80 und 140cm) und die für einen ca. 2qm großen Saum im heimischen Garten ausreicht. Diese Tüten wurden von den Kindern der teilnehmenden Orte gestaltet.

Wer keine Möglichkeit hat, Saatgut selbst auszusäen, hat auch die Möglichkeit mit dem Erwerb eines Zertifikats für eine Blüh-Patenschaft (mindestens 5€) die Bepflanzung einer öffentlichen Wiesensaums und die Anbringung von Insektenhotels unterstützen.

Saatguttüten und Zertifikate sind auch ein schönes Ostergeschenk!!

Die Initiative läuft derzeit in Trier-Pfalzel und in Detzem an der Mosel. Dort haben wir öffentliche Grünflächen bearbeitet, und engagierte Bürger motiviert, durch den Kauf von Saatgut auch im heimischen Garten oder Balkon, Nahrungsquellen zu schaffen. Von den lokalen Behörden wurden uns Flächen in beiden Orten zugewiesen.

Pflanzaktion in Pfalzel

In Pfalzel [ Wo? ] wurden die Flächen am 6. März zusammen mit engagierten Bürgern gefräst und umgegraben.

In Detzem erfolgt dies am 31. März.

Die Aussaat und das Anbringen von Insektenhotels erfolgt dann nach Ostern. Dies wurde durch Zertifikate für eine Blüh-Patenschaft von den Bürgern finanziert.

Alles eingenommene Geld geht an den BUND und ist zweckgebunden für Blühflächen.