Willkommen beim Bund für Umwelt- und Naturschutz Region Trier!

Region Trier

Willkommen beim Bund für Umwelt- und Naturschutz Region Trier!

Pflegemaßnahmen in den Orchideengebieten

Nächster Termin:

Samstag, 5. Dezember

10:30 Uhr ab Trier oder 11:00 Uhr am Orchideengebiet bei Aach [ Treffpunkt ].

Zur Organisation der Fahrgemeinschaften und wegen möglicher kurzfristiger Änderungen, bitten wir um eine kurze Rückmeldung an pflege.trier(at)bund-rlp.de .

Wir freuen uns über jede Hilfe!


Mehr Informationen...


Umweltbelastung durch F-16 Absturz bei Zemmer immer noch nicht aufgeklärt

Absturzstelle im Wald bei Zemmer-Rodt  (D.Neumann)

Wir sind besorgt, weil die Verseuchung mit Schadstoffen in Folge des Absturzes der amerikanischen Militärmaschine nur sehr schleppend und unzureichend untersucht wird. Von einer Dekontaminierung ganz zu schweigen.

Nach Informationen des Trierischen Volksfreund zum Absturz der F16 bei Zemmer-Rodt, wurden in den von den Behörden in Auftrag gegebenen Proben keine hochgiftigen Chemikalien gefunden.

Vom BUND und der betroffenen Ortsgemeinde veranlasste Schadstoffuntersuchungen kamen zu ganz anderen Ergebnissen. Es wurden erhebliche PFT-Belastungen festgestellt. Da die von der SGD Nord in Auftrag gegebenen Messungen deutlich davon abweichen, ergeben sich viele Fragen zu diesen Messungen:

• Auf welche Stoffe wurde im Einzelnen untersucht?
• An wie vielen Stellen wurden Proben gezogen?
• Wie oft wurden seit dem Absturz Proben genommen und untersucht?
• Wann wurden Proben entnommen?
• Warum wurden die Messergebnisse nicht veröffentlicht?

Die Chemikalie PFT verhält sich bei der Beprobung anders als andere
Chemikalien. Vor allem lässt sie sich in gut durchfeuchteten Böden besser nachweisen.

Deshalb ist es für die Einschätzung der Messergebnisse besonders wichtig, welche Bodenverhältnisse vorherrschten (Trockenheit oder Durchfeuchtung) und ob bei unterschiedlichen Bedingungen beprobt wurde.

• Wurden die Proben an der Oberfläche genommen oder wurden auch Proben aus tieferen Schichten gezogen?
• Wenn ja, welche Tiefe wurde beprobt?

Es handelt sich um hochgiftige Stoffe, die die Gesundheit der Bevölkerung gefährden. Deshalb ist es dringend erforderlich, dass die zuständigen Behörden die Widersprüche klären, die Kontaminierung umfassend untersuchen und Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung ergreifen.

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/trier/f16-absturz-zemmer-jahrestag-106.html

https://www.volksfreund.de/region/nach-f-16-absturz-giftiger-stoff-im-boden_aid-51724199

https://www.volksfreund.de/nachrichten/keine-schadstoffe-im-boden-nach-f-16-absturz-bei-zemmer_aid-52387263

 


 

BUND-Studie: Flughafen Hahn bekommt die Rote Karte

Nächste BUND-Spechte Verantstaltung am 21. November

nähere Infos unter BUND-Spechte

Eine abwechsleungsreiche Esskastanienwanderung am 3.Oktober

Es war einfach perfekt. Gerade zum Start der Wanderung klarte das Wetter auf und vom Regen war nichts mehr zu merken. Nach einer spannenden Einführung über Kastanien und welche Unterschiede es gibt, ging es endlich los in den Wald. Vor allem die Kinder waren kaum zu halten und haben fleißig gesammelt. Aber auch den Erwachsenen hatten sichtlich Freude an der Wanderung. Es ging durch den Wald und vorbei an tollen Ausblicken über Trier. Zum Abschluss durften wir fertig gekochte Esskastanien probieren.

Stechpalme im Meulenwald bei Trier

Die Stechpalme ist Baum des Jahres 2021

Wildkatze mit Jungen bei Trier

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen.

Die BUND-Spechte suchen Dich!

Du bist zwischen 8 und 10 Jahre alt und interessierst Dich für unsere Natur und Umwelt?Bei uns kannst Du viel Spannendes über Tiere und Pflanzen entdecken!

Mach mit bei unseren BUND-Spechten!

Und so kannst Du uns erreichen:

Email: bund-spechte(at)bund-rlp.de

Wir freuen uns auf Dich!

Suche

BUND-Bestellkorb